CD Jean Pacalet - Spieluhrmelodien

10,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Jean Pacalet war ein französischer Akkordeonist und Komponist. Er schrieb sinfonische Stücke, Kammermusik, Chorwerke, Film- und Bühnenmusik und eine Kammeroper. Ab 1998 lebte er in Berlin, wo er am 7.7.2011 sechzigjährig starb.


Konzertreisen als Solist führten ihn und sein chromatisches Knopfakkordeon, eine Spezialanfertigung des italienischen Handzuginstrumentenbauers PIGINI, um die halbe Welt. Melodien, die ihm in fremden Ländern zuflogen, förderten seine Lust auf kleine Spieluhrkompositionen, die bald sein Zeitvertreib und Hobby wurden.


Er perforierte Lochstreifen für 2,5oktavige, diatonische und auch 2,5oktavige, chromatische Spieluhren und verschenkte seine in Karton gestanzten Melodien an Freunde - wenn er das Geld dafür locker machen konnte, auch gern mit den zum Hören notwendigen kleinen metallenen Spieluhren, die er in Paris am Jardin du Palais Royal bei Madame Remarque erwarb. Aus dem Fundus seiner hinterlassenen Spieluhrmelodien haben wir 27 Stücke ausgewählt, die in memoriam an dien Künstler, Freund und besonderen Menschen Jean Pacalet zu seinem fünften Todestag auf dieser CD veröffentlicht sind.


Die mechanischen Geräusche gehören dazu. Matallspieluhren sind kleine technische Wunderwerke. Die Kurbel und Tonzungenanrissgeräusche sind funktionelle Lebenszeichen für: MITEINANDER.


Barbara Thalheim, Berlin 2016


27 Titel auf CD in Kartonstecktasche